Tag Archive: IAEA



Der Westen hofft darauf, dass neue harte Sanktionen gegen Teheran Wirkung zeigen. Doch eine Dissidentengruppe legt nun Belege für eine angeblich bislang geheim gehaltene Anreicherungsanlage nahe Teheran vor. US-Regierung und Internationale Atomenergiebehörde schweigen dazu bislang.

Die Enthüllung der Anlage käme zu einem heiklen Zeitpunkt. Sie würde belegen, dass Iran sein Atomprogramm weiter aggressiv vorantreibt – während zahlreiche Beobachter eigentlich davon ausgingen, dass neue harte Sanktionen des Uno-Sicherheitsrates gegen das Regime Wirkung zeigten.

Mit dieser Einschätzung scheinen die zahlreichen Beobachter aber irgendwie zunehmend alleine zu stehen:

A number of competent and well-informed sources have reached the same conclusion, namely, that international sanctions have failed to halt Iran’s push for a nuclear weapon and advanced ballistic missiles and that the Islamic Republic is fast approaching a nuclear arms capability.

[…] Not a single expert in the field, whether American, international or Israeli, disagrees with the common finding that the sanctions imposed by the UN, Europe and the US, have not slowed down Iran’s race for a nuclear weapon. No covert agency, moreover, appears ready to state where this program stands today, how far Iran is from the capacity to build a nuclear device or whether it has in fact crossed that threshold.

Aber ist schon ok, SPIEGEL, man kann’s ja mal versuchen. Zumal die Rechnung sogar aufgehen könnte. Es gibt jedenfalls erfahrungsgemäß genug Idioten, die trotzdem weiterhin glauben werden, daß die derzeit bereits beschlossenen Sanktionen nicht nur völlig ausreichen, sondern sogar eigentlich überflüssig sind, weil die Mullahs ohnehin nur eine besonders moderne und umweltfreundliche Variante des Atomstroms produzieren wollen (so dient beispielsweise die ganze Verschleierungstaktik nur der völlig legitimen Verhinderung der Industriespionage durch die technisch zurückgebliebenen westlichen Industrienationen). Und zwar einfach, weil sie es glauben wollen.

Advertisements

UN nuclear watchdog says Iran stockpiled twice amount of uranium needed to make fissile nuclear warhead material

Wundervoll! Dann ist ja genug für alle da. Die Türken dürfen die eine Hälfte bei sich recyclen, die Iraner mit der anderen eine Bombe bauen, und alle sind glücklich ob dieses neuerlichen Erfolges der Diplomatie.

Wie sagte Hägar der Schreckliche noch einst so schön zu seinem Sohn Hamlet, als er ihm erklärte, daß man den Kuchen nicht essen und gleichzeitig behalten könne: Sorg dafür, daß Du immer zwei Kuchen hast.

Gilt offenbar auch für gelben Kuchen.


Tehran: If Iran is attacked, nuclear devices will go off in American cities

This warning, along with an announcement that Iran would join the world’s nuclear club within a month, raised the pitch of Iranian anti-US rhetoric to a new high Tuesday, April 13, as 47 world leaders gathered in Washington for President Barack Obama’s Nuclear Security Summit. The statement published by Kayhan said: „If the US strikes Iran with nuclear weapons, there are elements which will respond with nuclear blasts in the centers of America’s main cities.“

Hui, da hat uns Mr. Peace aber einiges zu erklären. Denn bisher hat er nur angedeutet, was er tun würde, wenn die iranischen Machthaber selber eine derartige Megaterrorattacke durchführen bzw. sich dazu bekennen würden, Atomwaffen an jemand anderes weitergegeben zu haben, der das dann für sie erledigt.

Was aber, wenn die Mullahs einfach sagen „Wir haben damit nichts zu tun. Ist wohl Allahs Rache für Eure imperialistischen Teufeleien. Das waren vielleicht irregeleitete palästinensische Brüder und Schwestern, Ihr wißt schon, immer dieser Wohnungsbau in Jerusalem. Sowas kommt von sowas. Aber wir sind natürlich tief betroffen.“

Wird dann trotzdem mal eben auf Verdacht in Teheran einmarschiert? Oder wird es gar gleich eingeäschert, um der eigenen Atomstrategie den nötigen Nachdruck zu verleihen? Falls ja, mit welchem Recht denn, so ganz ohne Beweise? Und falls nein, was sollte die Mullahs dann davon abhalten, es genau so zu machen?

Vor allem aber, wieso sollten sie damit überhaupt warten, bis sie von den USA angegriffen werden, wenn sie bei einem von einer schnell mal eben neu gegründeten Terrorgruppe – nennen wir sie spaßeshalber einfach mal „Crimson Jihad“ – ausgeführten Atomangriff selber keinerlei Konsequenzen zu befürchten haben?

[…] In another shot at the summit, Behzad Soltani, deputy director of Iran’s Atomic Commission, announced Tuesday: „Iran will join the world nuclear club within a month in a bid to deter possible attacks on the country.“ He added: „No country would even think about attacking Iran once it is in the club.“

Seit wann kann man Angreifer abschrecken, nur weil man mit Atomkraftwerken Strom erzeugt? Gibt’s da irgendeine neue Technologie, von der die Welt nichts wußte? Dann hat bestimmt der Genius Achmadinedschad sie wieder erfunden, stimmt’s?

Oder ist damit vielleicht gar nicht der zivile Atomclub gemeint, sondern der militärische? Falls ja, wieso regt sich dann niemand darüber auf, daß die iranischen Atombehörden hier gerade zugegeben haben, eben doch ein militärisches Programm zu betreiben?

Und wie kann der Iran diesem Atomclub binnen eines Monats beitreten? War da nicht noch so viel Zeit, um sogar über sich langsam steigernde Sanktionen nachdenken zu können? Was sagt eigentlich die IAEA dazu, hat die mal wieder nichts gemerkt?


Iran ’not co-operating‘ says new IAEA chief

Weitere Nachrichten des Tages:

  • Santa Claus eine Erfindung, verkündet Coca-Cola.
  • Schwangere Frauen setzten regelmässig Kinder in die Welt.
  • SPON-Recherchen zeigen: Der Papst ist „katholisch“.
  • Menschenverstand will nicht mehr mit der IAEA kooperieren.