Bei einem US-Raketenangriff in Pakistan sind nach Angaben pakistanischer Geheimdienstler mehrere deutsche Islamisten getötet worden. Über die Zahl der Getöteten und die Hintergründe gehen die Angaben auseinander – auch die Bundesregierung wurde am Abend von der Nachricht überrascht.

[…] Seit dem vergangenen Sommer sickerte aus den Gruppen nach außen, dass einige der Kämpfer wohl am liebsten nach Deutschland zurückkehren würden. Der Verfolgungsdruck – auch durch Angriffe von US-Drohnen – hat stetig zugenommen.

Na sieh mal einer an! Die bösen, hinterhältigen Drohnen haben also was gutes? Sogar Islamisten haben es zunehmend weniger eilig, zu ihren 72 Jungfrauen zu kommen? Der Krieg gegen den Terror funktioniert mit anderen Worten am Ende doch? Ok, die Erkenntnis kommt vielleicht ein paar Jahre zu spät, aber der  SPIEGEL ist ja schließlich auch keine Tageszeitung.