Wer aber jetzt denkt, das Assad einen an der Waffel hat, kennt unseren Machmud noch nicht:
Iran sieht sich als zweite Weltmacht neben den USA

Staatschef Mahmud Ahmadinedschad glaubt an eine Teilung der Welt: Sein Land und die USA übten demnach den größten Einfluss aus.
Da muß der Begriff „Größenwahn“ wohl neu definiert werden. Aber gut, vielleicht nimmt Obama das dann ja endlich mal zum Anlaß, den Mullahs die nötige Aufmerksamkeit zu widmen und die Welt nach 7 viel zu langen langen Jahren wieder daran zu erinnern, was mit durchgeknallten Terrorregimen passiert, die allen Ernstes meinen, die Weltmacht Nr. 1 herausfordern zu müssen.