Wenn die Weltgeschichte Satiren schreiben würde, dann wäre das hier sicherlich eine davon:

Drei im Januar aus dem US-Gefangenenlager Guantanamo in die Slowakei überstellte Häftlinge sind in einen Hungerstreik getreten. Nach Auskunft von Amnesty International Slowakei protestieren sie damit gegen die schlechten Bedingungen, unter denen sie in einem slowakischen Flüchtlingslager untergebracht sind. Einer der drei Häftlinge, ein ägyptischer Moslem, habe deshalb telefonisch Amnesty International kontaktiert, bestätigte eine Amnesty-Sprecherin am Freitag der dpa.

Aber vielleicht haben die Freigelassenen auch einfach nur den Leuten am anderen Ende der Leitung nicht richtig zugehört. Denn alles ist besser als der GULag unserer Zeit. Sonst wäre schließlich nichts dümmer als amnesty international.