FM Lavrov says countries facing Security Council sanctions ‚cannot under any circumstances be subjected to one-sided sanctions imposed by any government‘

Auch wenn sich die dahinter stehende Logik, ganz gleich wie man es betrachtet, nicht wirklich zu erschließen vermag, gebührt Lavrov zweifellos ein Sonderpreis für die originellste Idee zum Schutz von Schurkenstaaten. Denn wenn sich der Westen tatsächlich darauf einlassen sollte, ließen sich ernsthafte Sanktionen in Zukunft jederzeit dadurch verhindern, daß die Schutzmächte betroffener Terrorregime dem UNO-Sicherheitsrat als Alternative einfach unernsthafte Sanktionen vorschlagen.

Da sich der Westen solch einem „harten“ Kurs schlecht verweigern könnte und das Wort der UNO in Multilateralistan ohnehin Gesetz ist, wäre dann schon mit der kleinsten offiziellen Einschränkung des Kulturaustauschs, gefolgt von einem „Njet!“ bei jeder weiteren Verschärfung, die Soft Power schon nach dem ersten „o“ verpufft. Es bleibt zu hoffen, daß selbst für einen Barack Obama diese Idee dann doch zu idiotisch ist. Und sei es nur, weil die Idiotie hier gar zu auffällig als solche erkennbar ist.