Und dank meines netten nahöstlichen Kollegen, der kürzlich zu einer „Geschäftsreise“ (‚If I would tell you I’d have to kill you!‘) in Washington war, halte ich seit der letzten Gehaltszahlung des Mossad den Beweis sogar in den Händen:

Obama hingegen läuft, wie man hört, nicht mehr ganz so gut. Die einst so beliebten „Yes we can!“-Devotionalien wurden jedenfalls in den Souvenir-Shops vor Ort zwischenzeitlich größtenteils durch die „I still believe!“-Variante ersetzt.