Alle die meinen, ein nuklear bewaffnetes Mullahregime im Iran wäre für Europa kein Problem, weil es uns selbst im Falle eines Atomkriegs gegen Israel über die Aufnahme jüdischer Flüchtlinge aus Palästina hinaus nichts angehen würde, seien die Worte des stellvertretenden Kommandeurs der Revolutionsgarden, Hosni Salami, ins Stammbuch geschrieben:

„Iran ist der Lieferant von 50 Prozent der Energie der Welt und als ein solcher kann er darüber entscheiden, ob Europa den Winter in Kälte zubringen muss“, zitiert die iranische Nachrichtenagentur Salami. „Unsere Raketen können schon jetzt jedes Ziel erreichen, an dem sich die Verschwörer befinden, und der Staat schreitet in jedem Bereich voran.“

Und wohlgemerkt, das sagen sie bereits BEVOR sie die Atombombe haben. Was sie erst mal tun, wenn es soweit ist, kann sich jeder ausmalen, der schon bei der Vorstellung gezittert hat, das vergleichsweise rationale Putin-Regime könnte uns irgendwann das Gas abdrehen. Da muß kein Schuß fallen und ganz Europa wird trotzdem vor Achmadinedschad im Staub kriechen.